Eine unserer neusten Produktentwicklungen ist ein mehrpolig gesinterter Ringmagnet aus Neodym, wofür wir eine spezielles Rohstoff-, Herstellungs- und Magnetisierungsverfahren entwickelt haben. Der Ringmagnet ist gedacht als Ersatz von herkömmlichen Segmentmagneten oder auch mehrpoligen, kunststoffgebundenen Magneten, z.B. für die Verwendung in der Antriebstechnik. Die derzeit möglichen Abmessungen und Magnetqualitäten des Radialrings betragen:

  • Außendurchmesser min 19 mm, max. 50 mm
  • Innendurchmesser min. 15 mm, max. 46 mm
  • Höhe max. 50 mm
  • Stärke min 2 mm
  • Erreichbare Qualitäten: 35H, 40H, 45H, 38M, 35SH, 38SH, 42SH, 35UH, 40UH

Nachfolgend einige Merkmale und Vorzüge des Ringmagneten:

  • Die zylindrische Form erlaubt geringere mechanische Toleranzen gegenüber Segmentmagneten
  • Durch radiales Sintern können sogenannte „weak spots" vermieden werden
  • Einheitliche Flussverteilung der Pole
  • Die Homogenität des Magnetfeldes ist wesentlich besser gegenüber Segmentmagneten, dadurch bessere Rundlaufeigenschaften des Motors
  • Der Ring bietet erhebliche Vorteile und Kostenersparnisse bei der Montage auf den Rotorkern
  • Zur Fixierung wird kein zusätzlicher Ring und keine schützende Hülle benötigt
  • Unterschiedlichste Magnetisierungsarten sind möglich: diametral, mehrpolig und auch die sogenannte „Skewed" Magnetisierung

Die Vorteile des radial gesinterten Ringmagnets lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  1. Weniger Aufwand und Kosten in der Motormontage
  2. Möglichkeit zu höheren Toleranzen
  3. Bessere Rundlaufeigenschaften des Motors
  4. Reduziertes Geräuschniveau des Motors